Jahresanfang 2021

Einen guten Start ins neue Jahr wünschen euch die Oldtimerfreunde Heidelberg.

In den schweren Zeiten ist Gesundheit und Glück sehr wichtig, das wünschen wir euch.
Wir befinden uns in einer schweren Zeit, vor vielen Wochen haben die Beschränkungen begonnen und aktuell ist sind keine Lockerungen in Sicht, COVID-19 hat uns voll im Griff. Der Virus ist nicht sichtbar und verbreitet sich im Winter leichter als im Sommer, da er bei Kälte und weniger Sonnenlicht länger haltbar ist.
Treffen sind sehr arg eingeschränkt, für uns als Verein ist ein Treffen nicht möglich ein Telefonat mit oder ohne Kamera ist eine gute Möglichkeit sich mal wieder zu hören und zu sehen, kann leider nicht den persönlichen Kontakt ersetzen.
Wir können die Situation leider nur beobachten und abwarten bis sich alles wieder bessert. Wenn es vertretbar und möglich ist werden wir die ein oder andere Ausfahrt veranstalten und somit auch wieder ein Stück gelebte Kultur zurückholen.

Bis dorthin, bleibt gesund und munter, euere Vorstandschaft.

Weihnachten 2020

Liebe Oldtimerfreunde Heidelberg,
 
das Jahr 2020 geht langsam zu Ende.
Es wird uns immer in Erinnerung bleiben als ein trauriges Jahr mit jeder Menge
persönlicher Einschränkungen.
Was hatten wir Euch im letzten Weihnachtsbrief gewünscht – daß in 2020 endlich
einmal alle Vorsätze sich umsetzen lassen, wenn wir mit Elan die Dinge anpacken.
 
Doch es kam anders nämlich in Form von Corona und alles war vorbei.
 
In der Folge war Vieles anders geworden.
 
Unser Vereinsleben hat stark gelitten. Viele Stammtische sind ausgefallen. Die
Bergfahrt,  unsere Herbstrallye, die Veterama – Frühjahr und Herbst sind ihr zum Opfer
geworden. Die Bergfahrt war schon komplett geplant und organisiert, die Genehmigungen
eingeholt, die Schilder gekauft etc. etc. Am Schluß war Alles für die Katz und Frust bei
den Organisatoren und Helfern.
 
Ein kleiner Lichtblick war da die Veranstaltung in Schwetzingen die erfolgreich durchgeführt
werden konnte. Jedenfalls war unser Verein damit sehr zufrieden.
Was zum Glück auch nicht ausgefallen war, war unsere  – TTT -. Einige unserer
Mitglieder im Umkreis unseres Vorstandes und der Beisitzer haben sich die Mühe
gemacht diese 7 Veranstaltungen zu konzeptieren und auszuführen.
 
All den Helfern, die bereit waren, jeweils mitzuhelfen: ein dickes Dankeschön für
die viele Mühe die sie aufgewandt haben.
 
Leider ist es nicht möglich, dieses Jahr Euch durch ein zur Tradition gewordenes
Helferfest Eure Mühe zu würdigen. Aber es wird eine Zeit kommen, in der wir wieder
feiern können.
 
Als Nächstes haben wir mit dem sogenannten „Shutdown“ zu kämpfen (immer diese
englischen Ausdrücke) „Alles stilllegen“ heißt das auf Deutsch und das hört sich in
meinen Ohren viel besser an, aber auch das wird an uns vorbei gehen.
 
Nun liebe Freunde,
wünscht Euch der Vorstand mit den Beisitzern
 
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in
                         das Jahr 2021
 
bleibt gesund, denn das ist im Moment das Wichtigste, das es gibt.
 
Vorstand:
 
       Walter Trieb                     Kuno Hug                 Gerd Bohnert               Klaus Kuhn
     1.Vorsitzender                 2. Vorsitzender              Kassenwart               Schriftführer
 
Die Beisitzer:
 
Karlheinz Nold, Peter Uhlig, Dietmar Schlüter, Gerhard Scholl, Gerd Indrich, Sascha Eck, Peter Michelberger und Peter Krüger

September 2020

Wie schon in der Nachricht August 2020 angekündigt, werden wir den Stammtisch im September auch wieder im Lingentaler Hof statt finden lassen.
Da wir am Tag davor eine Vorstandssitzung haben und auch das Land Baden-Württemberg die Corona-Verordnung bis dorthin anpasst, kann es sein dass es Änderungen gibt.
Näheres dazu auf dem Stammtisch und / oder hier im Blog.

Coronavirus COVID-19 Update

Liebe Oldtimerfreunde,
wir haben diese Woche eine Vorstandssitzung abgehalten und sind zu dem Schluß gekommen dass wir im Juni noch keinen Clubabend/Stammtisch und auch keine TeaTimeTour veranstalten.

Wie ihr alle sicherlich aus den Medien entnehmen könnt, gibt es im Laufe des Juni weitere Lockerungen, wir werden uns deswegen Ende Juni wieder treffen und beraten wie wir weiter vorgehen.

Es ist sicherlich keine leichte Entscheidung, wir haben Mitglieder die den Wunsch nach einem Treffen haben, genauso haben wir aber auch Mitglieder die mit aller Vorsicht den Lockerungen gegenüber stehen. Leider ist es nicht einfach das Virus zu erkennen, viele Menschen haben keine Symptome, andere kommen auf die Intensivstation und ringen um ihr Leben. In der Kürze der Zeit hat die Forschung viele Fortschritte gemacht. Es wurden Tests entwickelt mit denen man das Virus früh erkennen kann, auch kennt man mittlerweile besser die Auswirkungen auf den menschlichen Körper und ist in der Intensivmedizin besser in der Lage das überleben zu ermöglichen. Trotz allem Sterben immer noch viele Menschen in Deutschland, im Vergleich zu unseren Nachbarn stehen wir aber gut da. Es ist aufgrund des erreichten nun aber zunehmend schwieriger den Menschen zu erklären warum wir uns weiter einschränken sollen, gerade unter den nun zugänglichen Zahlen der Infektionen der letzten 7 Tage in der Region. Wir sind aktuell in den Landkreisen und Städten der Region bei unter 10 Infektionen pro Kreis / Stadt. Das ist ein gutes Ergebnis, das uns alle freut. Die Gefährlichkeit des Viruses ist aber damit keinesfalls gebannt, wie man an verschiedenen Veranstaltungen sieht. Wir sind dennoch als Verein der Meinung das erreichte nicht zu verspielen und setzen daher weiter auf die Verminderung einer Infektionsverbreitung.

Wir werden uns also in einigen Wochen wieder melden und hoffen dass es dann möglich ist gemeinsame Treffen, wenn auch sicherlich in beschränktem Rahmen, zu veranstalten.

Wir wünschen frohe Pfingsten und viel Gesundheit.

Coronavirus COVID-19

Aufgrund der Verordnung des Landes Baden-Württemberg Link sind wir gezwungen bis zum 15. Juni 2020 alle Veranstaltungen, Treffen und Ausfahrten abzusagen. Wir wissen aktuell nicht wann wir uns wieder treffen können, hoffen aber mit der Maßnahme eine erfolgreiche Senkung der Infektionszahlen zu unterstützen.